Über

Zur Webseite Warum meinungsbilder? Die öffentliche Meinungsbildung wurde bisher überwiegend von Medien, Politikern und Lobbyisten geprägt und gesteuert. Soweit es um die Vermittlung von Fakten und Zusammenhängen geht, ist das sicher gut und wichtig. So fließt der Sachverstand dieser Gruppen in die Meinungsbildung ein, und es findet eine Recherche statt, die der Einzelne nicht leisten könnte. Oft wurde aber die Meinungsbildung recht einseitig vorangetrieben, inzwischen zunehmend auch von großen Social Media Plattformen. Und in der immer größer werdenden Informations- und Beeinflussungsflut tritt der Einzelne mit seiner Meinung noch mehr in den Hintergrund und wird zu einem bloßen “Meinungsempfänger”, wenn er nicht vor allem polemisch seine Meinung vertritt. Wie sich mehr und mehr zeigt, führen Plattformen wie Facebook und Twitter auch nicht zu einem Mehr an Meinungsvielfalt und Information, weil dort häufig nur die Lautesten mit den polemischten Kommentaren wahrgenommen werden. Das kann sich mit dieser unabhängigen Meinungsplattform ändern, die letztlich ein Stück Basisdemokratie und einen Realitäts-Check anbietet.

Das Internet ist das ideale Medium für individuelle Meinungsäußerung und öffentliche Meinungsbildung. Noch nie war es so einfach und effektiv, als Einzelner „gehört“ zu werden. Warum aber eine weitere Webseite, wenn es schon so viele Social Media Plattformengibt? meinungsbilder ist eine Plattform zur Meinungsäußerung und Meinungsbildung zu aktuellen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Themen. Der Inhalt der Beiträge und die Meinungsbildung stehen im Vordergrund, nicht so sehr die Person des Nutzers. Die Themenauswahl kanalisiert die Diskussion und soll so ein möglichst repräsentatives und richtungsweisendes Meinungsbild schaffen. Anders als bei großen Social Media Plattformen wird meinungsbilder individuell betrieben und ermöglicht eine konstruktive und polemikfreie Diskussion. Darin liegen die wesentlichen Unterschiede zu bestehenden Webseiten, bei denen es meist entweder vorrangig um die Person des Nutzers geht oder aber nur themenoffen diskutiert wird. Darüber hinaus bietet meinungsbilder auch die Möglichkeit, eigene Blogs zu veröffentlichen.

Dieses Gegengewicht zur bisherigen Meinungsbildung kann nur erfolgreich sein, wenn die Meinungen und Beiträge auf wahren Fakten basieren sowie fair und nicht anonym geäußert werden. Nur so sind Seriosität, Nachprüfbarkeit und Belastbarkeit der Beiträge gewährleistet. Und das ist die beste Basis, sich Gehör zu verschaffen und das öffentliche Meinungsbild mitzugestalten.

Zum Anbieter Ich bin seit 1992 als Anwalt tätig mit Schwerpunkt IT- und Medienrecht. Meinungsäußerung und Meinungsbildung haben mich schon immer besonders interessiert. Ich hoffe, dass sich viele Nutzer aktiv am Wachsen und Ausbau dieser Webseite beteiligen und auch Verbesserungsvorschläge machen. Wenn Ihnen die Webseite gefällt, empfehlen Sie sie bitte weiter, abonnieren Sie den Newsletter, klicken “gefällt mir” in Facebook, folgen meinungsbilder in Twitter oder setzen einen Link auf diese Webseite z.B. in Xing, LinkedIn oder Ihrer eigenen Webseite. So helfen Sie, diese Webseite bekannter und relevanter zu machen. Und Ihre Meinungen bekommen mehr Gewicht. Vielen Dank!

<